Vororchester

Auf dem Weg hin zum Jugendorchester

vororchester

In unserem Vororchester spielen alle Jungmusiker/-innen, die parallel dazu ein Instrument erlernen. Das Vororchester ist die beste Art, den Einzelunterricht der Schüler/-innen zu ergänzen und das gemeinsame Musizieren weiter zu fördern.
Alle Schüler/-innen, die bereits ein Jahr lang die wichtigsten Grundlagen auf ihrem Instrument im Einzelunterricht erlernt haben, bekommen die Möglichkeit, in unserem Vororchester mitzuspielen. Dieses Angebot wird in der Regel von allen Jungmusikern angenommen, da das Vororchester im Sinne eines Gruppenunterrichts als Ergänzung des Einzelunterrichts angesehen werden kann und sollte.
Das Vororchester ist die wichtigste Phase, in der die Schüler/-innen das gemeinsame Musizieren erlernen sollen, da sie nun auch in der Lage sind, komplexere Stücke gemeinsam einzustudieren. Dabei werden auch Musikstücke geprobt, deren Melodien den Schülern schon bekannt sind, um so den Lernfortschritt voranzutreiben. Um sich gegenseitig zu unterstützen, spielen die einzelnen Register und Instrumente in der Regel dieselbe Stimme. Die Inhalte des Vororchesters bilden den Grundstein für alle weiteren Orchester eines Musikvereins.
Die Ausbilder des Einzelunterrichts stehen im engen Kontakt mit dem Vororchester, um Stücke vor- und nachzubereiten. Somit ist der Lernprozess der Jungmusiker/-innen möglichst effizient gestaltet und Fortschritte sind schnell erkennbar.
Unter der Leitung unseres Dirigenten Manfred Braun probt das Vororchester im zweiwöchentlichen Rhythmus für circa eine Stunde. Je nach Fortschritt der Schüler/-innen sollten diese für circa drei Jahre im Vororchester mitspielen, ehe sie bereit sind, in unser Jugendorchester "Viva La Musica" zu wechseln.