"Aufspiel'n beim Wirt" wird fünf Jahre alt

Abwechslungsreiches Programm beim "Aufspiel'n beim Wirt"
Auf die Mischung kommt es an – abwechslungsreiche Musik, garniert mit humorvollen Anekdoten aus dem Leben eines Musikers war das perfekte Rezept für ein unterhaltsames „Aufspiel'n beim Wirt“ in Ellgau. Der Musikverein hatte hierzu drei Musikgruppen eingeladen, die für einen kurzweiligen Abend sorgten.
Magdalena Gollinger vom Musikverein Ellgau organisierte bereits zum fünften mal das „Aufspiel'n beim Wirt“ und freute sich, so viele Gäste begrüßen zu können.
 
 Unter der Leitung von Werner Schafnitzel startete die Gruppe „Blechquetschen“ vom Musikverein Ellgau den Abend. Mit verschieden Polkas und Walzern sorgten die fünf Musiker bereits von Beginn an für Stimmung. Schon seit über 20 Jahren gibt es die Gruppe „3 plus 1“ aus Buttenwiesen. Die drei Damen mit Herr zeigten auf Hackbrett und Gitarre wie vielseitig die Saitenmusik sein kann. „Wir brennen für die Musik“, so die Gruppe „Burning Wood“ aus Laugna. Mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire, ob klassisch, volkstümlich oder modern trafen die 5 Klarinettisten den Geschmack des Publikums.
 
Den humorvollen Part an diesem Abend übernahmen Georg Zwerger, Xaver Röder und Rudolf und Werner Schafnitzel. Mit Witzen, Schnaderhüperln und lustigen Anekdoten aus einem Musikantenleben wurden die Lachmuskeln des Publikums kräftig strapaziert. So durfte man in den „Intimkasten des Mannes“ – dem Nachtkästle – blicken und entdeckte so manch vergessenen Schatz.
Mit viel Applaus bedankten sich die Gäste bei den Akteuren für den gelungenen Abend.
Der Erlös dieser Veranstaltung kommt der Jugendarbeit des Musikvereins Ellgau zugute.